Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.


1992 ist von der Liftbaufirma Peter die Schrägbahn gebaut worden, die 1993 in Betrieb genommen wurde. Über eine Steighöhe von 105 Meter können, mit einer Fahrzeit von 95 Sekunden, 8 Personen auf die Hochburg befördert werden. Somit wurde der Besuch der Burg Hochosterwitz auch für ältere und gehbehinderte Menschen möglich gemacht. Die von den Besuchern gerne angenommene Aufstiegsmöglichkeit ist als Schrägbahn deklariert und stellt eine einzigartige und spektakuläre Form der Bahnbautechnik dar. Seit ihrer Inbetriebnahme wurde die Bahn von ca. einer Million Personen genutzt.